Weidmüller VARITECTOR

Neuer Überspannungsschutz für PV-Systeme

23. April 2018, 14:09 Uhr   |  Hagen Lang

Neuer Überspannungsschutz für PV-Systeme
© Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Die neue Überspannungsschutz-Serie VARITECTOR von Weidmüller ist für die Verwendung in PV-Generatoranschlusskästen für Spannungen bis zu 1.500 V vorgesehen und entspricht UL- und EN-Normen für die weltweite Anwendung.

Die Schutzklassen I und II werden in 1.000 V und 1.500 V Systemen vollständig unterstützt und sind konform der neuesten EN / IEC Standards. PV-Anlagen mit vielen Solarpanels in einem String werden mit bis zu 11 kA des möglichen Kurzschlussstroms geschützt. Weitere Sicherungen sind nicht nötig. Auch PV-Anlagen in hohen Regionen bis zu 4.000 m werden geschützt, zusätzliche Risikobewertungen hinsichtlich Leistungsminderung sind nicht nötig.

VARITECTOR PU von Weidmüller bietet ein komplettes Portfolio an DC- und AC-Schutzlösungen. Bei PV-Systemen mit Externem Blitzschutz kann ein Überspannungsschutz Typ II verwendet werden

 

sofern der Trennungsabstand eingehalten wird (in der Regel

 

>0,7 m bis 1 m). Wird der Abstand nicht eingehalten, so ist

 

ein Überspannungsschutz Typ I für die DC-Verkabelung zuverwenden.

Für PV-Systeme ohne externen Blitzschutz liegen Überspannungsschutz-Ausführungen

 

TYP II vor, die mit der DC-Verkabelung verbunden werden. Da PV-Systeme in der Regel in ungeschützten Umgebungen(Gefahr durch direkten Blitzeinschlag) aufgestellt sind, ist

 

es grundsätzlich ratsam Überspannungsschutz Typ I+II

 

zu installieren. Dies erhöht zudem die Lebensdauer derverwendeten Schutzkomponenten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Weidmüller GmbH & Co. KG, Weidmüller GmbH & Co. KG, Weidmüller Interface GmbH & Co.KG