Mega-Solarpark in Marokko

Öko-Energie für 7 Millionen Wärmepumpen in Großbritannien

25. Mai 2022, 14:10 Uhr | Kathrin Veigel
Octopus Energy Xlinks
Octopus Energy kooperiert mit Xlinks, um grünen Strom nach Großbritannien zu bringen.
© Octopus Energy

Der EnerTech-Pionier Octopus Energy hat eine Partnerschaft mit dem marokkanisch-britischen Stromprojekt Xlinks angekündigt. Xlinks hat das Ziel, das weltweit größte Unterwasserkabel zur Lieferung erneuerbarer Energien von Marokko nach Großbritannien zu verlegen.

Das circa 3.800 km lange Stromkabel wird eine Wind- und Solaranlage in der marokkanischen Wüste mit Devon in Südwestengland verbinden. Durchschnittlich 20 Stunden am Tag soll die Anlage konstant 3,6 GW zuverlässige, saubere Energie nach Großbritannien liefern – genug grünen Strom, um rund sieben Millionen Wärmepumpen das ganze Jahr über zu betreiben.

Das Projekt befindet sich derzeit in der Entwicklungsphase und soll im Jahr 2027 in Betrieb genommen werden. Nach der Inbetriebnahme soll Xlinks Strom zu einem Preis von 48 Pfund/MWh liefern, also auf einem Preisniveau vergleichbar mit Offshore-Windkraftanlagen.

Die Investition markiert den Beginn der Partnerschaft zwischen Octopus Energy und Xlinks, für die bereits Erweiterungen im Gespräch sind. Beispielsweise prüfen die Unternehmen auch potenzielle Abnahmevereinbarungen und den Einsatz von Octopus' firmeneigener Technologieplattform KrakenFlex.

Die Partnerschaft soll helfen, die Energiesicherheit Großbritanniens zu erhöhen. Die britische Regierung arbeitet derzeit daran, die Energieversorgungswege des Landes zu diversifizieren, um unabhängiger von russischen Gasimporten zu werden, die Energiepreise für Verbraucher zu senken und mehr Klimaschutz zu liefern.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH