Smart Solar Street

Parkplatz erzeugt Strom

19. Juni 2020, 13:35 Uhr   |  Hagen Lang

Parkplatz erzeugt Strom
© Solmove GmbH

An der Stadtgrenze von Gelsenkirchen und Herten wurde eine Testanlage mit Solarmodulen des Herstellers Solmove in Betrieb genommen. Die befahr- und begehbaren Solarmodule produzieren nun als Bodenbelag täglich zwischen 8 und 18 kWh Strom, der in umliegenden Bürogebäuden genutzt wird.

Auf einer Grundfläche von 40 Quadratmetern wurden die befahrbaren Solarmodule auf einem Parkplatz auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Westerholt installiert. Smart Solar Street-Module von Solmove bestehen aus Photovoltaik-Zellen, die in eine harte Glasschicht integriert werden. Sie lassen sich auf versiegelten Flächen wie Straßen, Wegen oder auch Parkplätzen aufbringen und nutzungsgerecht belasten. Der Solarstrom wird in einem Stromspeicher (10 kWh) zwischengespeichert und versorgt ein heute als Bürogebäude genutztes Torhaus der ehemaligen Schachtanlage sowie eine Ladestation für E-Bikes auf dem Gelände.

Bernd Lohse, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Neue Zeche Westerholt, sagt: „Dieses mit ca. 15 Meter Länge eher kurze Stück Solarstraße überzeugt uns mit der Leistung, die sie liefert. Wir können hier täglich „erfahren“, wie innovativ man mit Straßenflächen umgehen kann.“

Auch für datenintensive Smart City-Anwendungen sind die Module geeignet. Vorgesehen ist etwa die Kopplung mit Informations-, Daten- und Ladetechnik: Der Fahrbahnbelag kann durch integrierte LEDs mehrfarbig leuchten und bietet so die Möglichkeit, Informationen mit (autonomen) Fahrzeugen und anderen Verkehrsteilnehmern auszutauschen. Für induktives Laden während dem Fahren ist die Technologie vorbereitet. Die Module können zudem beheizt werden und sich so im Winter selbst von Schnee und Eis befreien.

Ausgezeichnet wurde das Smart Solar Street-Konzept von Solmove in den letzten Jahren bereits mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis, dem Innovationspreis Berlin Brandenburg, dem Start Green Award 2018 und dem China German Innovation Award 2019.

 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Chip für drahtlose Smart-City-Anwendungen
Schnellerer 5G-Ausbau in Münster
High-Speed-Sensor-Konnektivität für die Mobilität von Morgen
Smarte Parkraumbewirtschaftung in Koblenz

Verwandte Artikel

elektroniknet