Gestellsystem für Solarpaneele

»Quick-Line«-Montagesystem von mp-tec in Neuauflage

10. Juni 2011, 16:19 Uhr   |  Andreas Knoll

»Quick-Line«-Montagesystem von mp-tec in Neuauflage
© mp-tec

Das »Quick-Line«-System als Basis einer Freilandanlage

Auf der Intersolar hat das Solarsystemhaus mp-tec eine überarbeitete Version seines Montagesystems »Quick-Line« vorgestellt. Alle Grundprofile lassen jetzt zwei Montageoptionen zu.

Die Grundprofile sind mit einem Kanal für Nutensteine und einem für Vierkantmuttern ausgestattet. Darüber hinaus sind die einzelnen Komponenten mp-tec zufolge ressourcenschonender als bisher. Trotz der steigenden Rohstoffpreise hat das Unternehmen durch technische Verbesserungen des Gestellsystems die Komponentenpreise stabil gehalten. Obwohl die Profile weniger als bisher wiegen, punkten sie laut mp-tec mit hoher Stabilität sowie hohem Wind- und Schneelastwiderstand.

Neu hinzugekommen ist das Grundprofil »Big 150«, das Überspannweiten von bis zu 6,70 m ermöglicht. Es eignet sich besonders für den Bau großflächiger Photovoltaikanlagen auf Industrie-, Hallen- oder Stadiondächern mit Pfettenabständen eines Sechs-Meter-Rasters. Das »Quick-Line«-System ermöglicht es, je nach Wahl des Grundprofils und Lastfalls Spannweiten von 1,75 bis 9,60 m zu überbrücken. Als Zubehör erhältlich sind Einlegeprofile, spezielle Back-Rail-Modulprofile, Klemmen, Haken, Halter, Schrauben sowie Kreuz- und Profilverbinder.

Mp-tec gewährt eine Garantiedauer von 15 Jahren auf alle Gestellkomponenten. Das System besteht aus witterungsbeständigem Aluminium und rostfreiem Edelstahl und ist DEKRA-zertifiziert.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Mp-tec baut Projektgeschäft aus
mp-tec: Einachsige Solarpanel-Nachführanlage
mp-tec steigert Umsatz um über 70 Prozent

Verwandte Artikel

mp-tec GmbH