Power2Heat

Ziel 100 Prozent Eigenverbrauch: Warmwasser durch Solarstrom

26. August 2016, 14:18 Uhr   |  Hagen Lang

Ziel 100 Prozent Eigenverbrauch: Warmwasser durch Solarstrom
© my-PV GmbH

ELWA-Systeme stehen für jede PV-Anlagen-Konfiguration zur Verfügung.

Das my-PV-Warmwasserbereitungssystem ELWA für Solarstrom ist jetzt auch für Mehrfamilienhäuser erhältlich. Damit lässt sich die Eigenverbrauchsquote von Solarstrom deutlich steigern

Seit Juni versorgt eine Anlage im österreichischen Frauental ein Mehrfamilienhaus mit acht Wohneinheiten und eine Gewerbeeinheit mit Warmwasser aus Photovoltaik. Jede Einheit ist dazu mit einem AC ELWA-System und einem Warmwasserspeicher ausgestattet. Den Strom liefert eine zentrale, netzgekoppelte 30-kWp-PV-Anlage.

Deren PV-Strom wird zunächst zum Heizen der 140 L großen Warmwasserspeicher verwendet. Überschüssiger Strom steht sodann den Infrarot-Paneelen der Wohneinheiten zur Heizung zur Verfügung. Erst jetzt noch überschüssiger Strom wird ins Verteilnetz eingespeist. Das Energiemanagement der Anlage übernimmt eine intelligente Steuerung von Loxone. Der PV-Eigenverbrauchsanteil liegt bei 78 Prozent, der solare Warmwasserdeckungsgrad bei 85 Prozent.

»Weil wir das Warmwasser dezentral in den einzelnen Einheiten aufbereiten, gelingt es uns, Energieverluste, die durch thermische Leitungen entstehen würden, gänzlich zu vermeiden«, erklärt Dr. Gerhard Rimpler, CEO der my-PV GmbH zum dezentralen Power-to-Heat-Konzept. Das Mehrfamilienhaus in Frauental benötigt keinerlei Rohre für die Wärmeverteilung, pro Wohnung gibt es lediglich eine Zuleitung für Kaltwasser.

Im März stattete my-PV ein Mehrfamilienhaus im österreichischen Kapfenberg mit DC ELWA-Systemen aus. Dank der DC ELWAs konnte my-PV die zentrale Gebäude-Haustechnik auf ein Minimum reduzieren. Durch das autarke System DC ELWA entfällt die Notwendigkeit einer Netzkopplung der PV Anlage. Der PV-Eigenverbrauch beträgt 100%, Überschüsse treten kaum auf.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Elektrothermische Station wandelt Überschussstrom in Wärme
Staubige Grüße aus der Sahara
Solarbranche erleidet 2011-2014 74,2 Prozent Umsatzeinbruch

Verwandte Artikel

NoName Company, Loxone Electronics GmbH