Energiethemen stehen auf der Hannover Messe im Mittelpunkt

Energieeffizienz als Leitthema

21. März 2011, 12:11 Uhr | Andreas Knoll
Das Logo der Hannover Messe 2011
Das Logo der Hannover Messe 2011
© Hannover Messe

Auf der Hannover Messe 2011 ist das Thema Energieerzeugung und -verteilung gleich mit drei Spezialmessen vertreten, eine weitere widmet sich der Elektromobilität. Auch andere der insgesamt 13 Teilmessen stellen das Thema Energieeffizienz in den Fokus.

Nicht von ungefähr lautet das übergreifende Thema der diesjährigen Hannover Messe »Smart Efficiency«.

Die Deutsche Messe AG will die von ihr veranstaltete Hannover Messe noch stärker als bisher als Messe für Zukunftsthemen wie die effiziente Erzeugung und Verteilung von Energie sowie die Elektromobilität positionieren. In diesem Jahr repräsentieren drei Spezialmessen - Energy, Wind und Power Plant Technology - die Energiethemen. Die Energy belegt die Hallen 12, 13 und 27 sowie einen Teil der Halle 11; Wind und Power Plant Technology als Untergliederungen der Energy sind in Halle 27 untergebracht. Auch die Elektromobilität ist mit einer eigenen Spezialmesse vertreten, der MobiliTec, die einen Teil der Halle 25 beansprucht. An der Schnittstelle zwischen den Energie- und Antriebshallen präsentiert sie elektrische und hybride Antriebstechniken, mobile Energiespeicher sowie alternative Mobilitätstechniken. Sowohl die Wind als auch die MobiliTec finden 2011 zum zweiten Mal statt, wobei die MobiliTec einem jährlichen und die Wind einem zweijährlichen Rhythmus folgt.

»Die vier Spezialmessen zeigen die gesamte energiewirtschaftliche Wertschöpfungskette von der Erzeugung, Lieferung, Übertragung und Verteilung bis hin zu Transformation, Speicherung und Nutzung«, erläutert Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter Hannover Messe der Deutschen Messe AG. »Wir präsentieren konventionelle und regenerative Erzeugungskonzepte gleichberechtigt nebeneinander. Damit bieten wir der Energiebranche vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um eine sichere und nachhaltige Energieversorgung die ideale Plattform.«

Die Wind als Messe für Anlagen, Services und Komponenten für die Windenergie soll den Energiethemen nochmals einen starken Wachstumsschub bringen. Zusätzlich zur Wind präsentiert sich in Halle 27 der Ausstellungsschwerpunkt Renewables. Dort werden alle weiteren Formen der erneuerbaren Energien gebündelt. Das Spektrum reicht von Bioenergien über Photovoltaik bis hin zu Solar- und Geothermie. Die Power Plant Technology als Messe für Kraftwerksplanung, -bau, -betrieb und -instandhaltung ergänzt das Angebot von Energieerzeugungstechniken. Die ausstellenden Unternehmen präsentieren Techniken und Konzepte zur Steigerung des Wirkungsgrads von Kraftwerken sowie zur Reduktion von CO2-Emissionen. Die MobiliTec als Messe für hybride und elektrische Antriebstechniken, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechniken ist laut Frese »die zentrale Kommunikationsplattform für den branchenübergreifenden Austausch zum Thema Elektromobilität«.

Auch andere Teilmessen der Hannover Messe, etwa die Industrial Automation und die Motion, Drives & Automation, sind vom Thema Energieeffizienz geprägt. Im Ausstellungsbereich und Forum »EnergieEffizienz in Industriellen Prozessen« der Industrial Automation beispielsweise wird die Bedeutung der Energieeffizienz für Industrie und Gewerbe verdeutlicht und die Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Energieeffizienzprojekten demonstriert. Die Besucher können sich über Lösungen und Verfahren zur Steigerung der Energieeffizienz informieren.


  1. Energieeffizienz als Leitthema
  2. Gemeinschaftsstände zu Energie und Elektromobilität

Das könnte Sie auch interessieren