Kienle+Spiess

Herstellverfahren für Rotor- und Statorpakete

11. April 2012, 10:55 Uhr | Andreas Knoll
Klebe-Paketierverfahren für Rotor- und Statorpakete von Elektromotoren
Klebe-Paketierverfahren für Rotor- und Statorpakete von Elektromotoren
© Kienle+Spiess

Kienle+Spiess präsentiert ein neues Klebe-Paketierverfahren für Rotor- und Statorpakete von Elektromotoren.

Das »glulock« genannte Verfahren zur Herstellung von Elektroblechpaketen ist präzise in der Ausführung und kostengünstig.

Es funktioniert folgendermaßen: Vom Blechcoil werden in mehreren Arbeitsschritten die fertigen Blechgeometrien ausgestanzt. Am Ende des Prozesses werden die Blechteile im Werkzeug gestapelt. Zwischen den einzelnen Stanzteilen wird ein spezieller Klebstoff punktuell aufgetragen, der die Einzelbleche präzise zueinander fixiert. Auf diese Weise entstehen Stanzpakete in fast allen Größen.

Hannover Messe 2012, Halle 25, Stand F29