Sie sind hier: HomeThemenSmart GenerationWind

ECO 5 GmbH: Supraleitende Generatoren: industrielle Fertigung ab 2020

Supraleitende Generatoren könnten billiger werden als Generatoren in konventioneller Technik – das erklärt Carsten Bührer, CEO von ECO 5 im Interview mit Energie&Technik. Ab 2020 soll die Fertigung im industriellen Maßstab starten.

Dr. Carsten Bührer, ECO5 Bildquelle: © energie-und-technik.de

Dr. Carsten Bührer, ECO5: »Wir gehend davon aus, ab 2020 supraleitende Generatoren im industriellen Maßstab zu fertigen.«

Energie & Technik: Wie sieht der Zeitplan aus, wann soll der supraleitende Generator getestet, wann in das OnShore-Windrad eingebaut werden?

Dr. Carsten Bührer: Die Projektlaufzeit beträgt vier Jahre. Davon ist mindestens ein Jahr als Demonstrationsphase auf der Windkraftanlage geplant. Tests auf dem Leistungsprüfstand des IWES (Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik) finden jedoch deutlich früher statt, so dass es frühzeitig etwas zu sehen gibt.

Welche Leistung erreicht der EcoSwing-Generator?

Die Leistung erreicht mindestens 3.1 MW

Auf welche Temperatur werden die supraleitenden Drähte abgekühlt?

Auf eine Betriebstemperatur von ca. 30 K, also ungefähr -240 °C.

Wieviel kostet der Generator heute im Vergleich zu den herkömmlichen Typen?

Das ist bei einem Prototypen schwer zu sagen. In jedem Fall rechnen wir uns aus, dass supraleitende Generatoren kostenmäßig unterhalb konventioneller Generatoren liegen können.

Wie sehen die Betriebskosten über einen längeren Zeitraum aus? Wie hoch sind die Kosten, um die tiefen Temperaturen für die Supraleitung aufrecht zu halten? Wie häufig muss der Stickstoff zur Kühlung gewechselt werden?

Der energetische Aufwand zur Kühlung ist gering – einige hundert Watt bei Kalttemperaturen –  und geht vom Wirkungsgrad in Abzug. Der Wirkungsgrad wiederum ist gleich zu konventionellen Maschinen. Flüssigstickstoff oder ein anderes Flüssigmedium ist nicht vorgesehen.

Ab wann könnten supraleitende Generatoren in Stückzahlen für den Einsatz in Windrädern im industriellen Maßstab gefertigt werden?

Wir gehend davon aus, ab 2020 supraleitende Generatoren im industriellen Maßstab zu fertigen.

Kämen supraleitende Generatoren auch für den Einsatz in Off-Shore-Windrädern in Frage oder gibt es hier prinzipielle Hürden?

Nein, ich sehe keine prinzipiellen Hürden. Supraleitende Generatoren eignen sich bestens für den Offshore-Einsatz.

Kämen supraleitende Generatoren auch für andere Einsätze in Frage, etwa in Wasserkraftwerken? Oder fallen dort die Vorteile weniger ins Gewicht und es wäre aus wirtschaftlicher Sicht weniger sinnvoll?

Doch, überall wo kompakte drehmomentstarke Generatoren gefordert sind, hat die Supraleitung ihren Platz. Wasserkraft gehört sicher dazu. Die Firma Siemens hat  an Schiffsantrieben sowie an rotierenden Blindleistungskompensatoren gearbeitet und sieht eine Marktchance auch für schnelllaufende Kraftwerksgeneratoren.