Sie sind hier: HomeThemenSmart PowerBatterien

Energie für eine vernetzte Welt: Von der Energiewende bis zur Hörakustik

Eine smarte, vernetzte Welt funktioniert nur mit der passenden Energieversorgung. So vielfältig die Anforderungen, so unterschiedlich sind auch die Lösungen. Varta liefert mit den Tochterunternehmen Varta Microbattery und Varta Storage die passenden Energiespeicherlösungen für die vernetzte Welt.

VARTA Storage Bildquelle: © VARTA Storage

Bild 1: In der Diakoniestation in Nördlingen-Herkheim werden fünf Elektroautos tagsüber an eigenen Ladestationen aus einer Photovoltaikanlage mit 28,5 kW Leistung geladen, nachts kommt der benötigte Strom aus einem Batteriespeicher vom Typ Varta Flex Storage E mit 36 kW Leistung und 75 kWh Kapazität.

Vom Energiespeicher für die Energiewende über Angebote für das Smart Home bis zu kleinsten Wearables und Hearables reicht das Spektrum moderner Energiespeichertechniken. Die Herausforderung in dieser Breite von Anwendungsgebieten liegt darin, dass die Batterie mehr und mehr zur strategischen Komponente wird, bei der es auf hohe Qualität und Zuverlässigkeit ankommt.

Die Energiewende schreitet in Deutschland und weltweit voran: Erneuerbarer Strom wird günstiger und die Ausbauzahlen regenerativer Energien eilen von Rekord zu Rekord. Das hat grundlegende Auswirkungen auf die Versorgungssysteme: Energiespeicher werden eine Schlüsselrolle übernehmen, ob im Privathaushalt oder im großen industriellen Maßstab. Varta Storage entwickelt und produziert Speicherlösungen für die verschiedensten Anforderungen der Energiewende. Die Lösungen gewährleisten, dass Solarstrom vom Dach effektiv gespeichert und zeitversetzt genau dann zur Verfügung gestellt wird, wenn er gebraucht wird (Bild 1).

Varta Storage Bildquelle: © Varta Storage

Bild 2: »Die Energiespeicher in Kombination mit intelligenten Lösungen werden die nergiewende maßgeblich voranbringen«, weiß Gordon Clements, General Manager Varta Storage.

Die gezielte Nutzung der grünen Energie durch Transparenz von Erzeugung und Verbrauch macht Energiespeicher lukrativ und interessant für Hausbesitzer. »Die Energiespeicher in Kombination mit intelligenten Lösungen werden die Energiewende maßgeblich voranbringen«, ist sich Gordon Clements, General Manager Varta Storage, sicher. Smart Home heißt die Lösung. Für ein intelligentes Zuhause werden vor allem intelligente Endgeräte benötigt – digitale Multiplikatoren, die mit jedem anderen Gerät, ob Heizstab zur Warmwasseraufbereitung oder Elektroauto, kommunizieren können. Die Energiespeicher von Varta Storage sind den digitalen Besonderheiten des Smart Home gewachsen. Die Anzahl an Partnerprodukten, mit denen die Energiespeicher kompatibel sind, wächst stetig weiter und lässt Elektro-Installateuren und Hausbesitzern die Wahl unter vielen Herstellern. In den vergangenen zwei Jahren ist das Partnernetzwerk auf mittlerweile über ein Dutzend Anwendungen gewachsen.

VARTA Storage Bildquelle: © VARTA Storage

Bild 3: Varta Pulse (ab 3,3 kWh), Varta Element (ab 6,5 kWh) und die erweiterbaren Systeme Varta one L und one XL kommunizieren im Smart Home mit fast allen Anwendungen.

Für ein intelligentes Zuhause werden vor allem intelligente Endgeräte benötigt, die mit jedem anderen Gerät kommunizieren können. Die Energiespeicher von Varta erfüllen diesen Anspruch. Sie können mit nahezu allen Komponenten und Systemen der Haus- und Energietechnik kommunizieren. Wie der von der PV-Anlage bereitgestellte Strom verwendet wird, kann der Endverbraucher selbst entscheiden und intelligent steuern. »Für Installateure und den Endkunden ist es besonders wichtig, dass die Systeme rund ums Haus kombinierbar und erweiterbar sind. Sie müssen sich verstehen«, sagt Gordon Clements weiter. Der bayerische Hersteller bietet daher mit seinen Energiespeichern ein System, das mit vielen Anwendungen kompatibel ist und Installateuren und Kunden die Wahl lässt (Bild 3).