Sie sind hier: HomeThemenSmart PowerBatterien

ecovolta Batteriesystem für die Logistik: Lithium-Ionen Traktionsbatterie für Flurförderfahrzeuge

Um bis zu 50 Prozent senkt laut Hersteller ecovolta die Ladezykluskosten, wer herkömmliche Bleibatterien in Flurfahrzeugen durch die neue evoTractionBattery des Schweizer Unternehmens ersetzt.

evoTractionBattery Bildquelle: © ecocoach AG/Division ecovolta

Die evoTractionBattery kann beliebig parallel und seriell verschaltet werden und so die gewünschte Spannung und Kapazität liefern.

Während Bleibatterien bis ca. 50 Prozent ihrer Kapazität entladen werden können, sind es bei der evoTraction Lithium-Ionen-Batterie bis zu 90 Prozent. Den 1.200 Lade- und Entladezyklen einer Bleibatterie stehen 3.000 Lade- und Entladezyklen bei der Lithium-Ionen-Technologie gegenüber. Zusätzlich kann jede evoTractionBattery über die Cloud überwacht werden.

Bei einer angenommenen Kapazität von rund 10 kWh sinken die Batteriekosten pro Lade- und Entladezyklus um bis zu 50%, rechnet das Schweizer Unternehmen vor. Zusätzlich werden Ladezeit und Gewicht um 80 Prozent reduziert. 

„Bisher konnte sich die Lithium-Ionen-Technologie nicht im Logistikbereich durchsetzen, da die höheren Anschaffungskosten im Vergleich zu Bleibatterien die Wirtschaftlichkeit einschränkten. Das ändert sich nun, denn mit der evoTractionBattery lässt sich eine 10 kWh Bleibatterie durch eine 5 kWh Li-Ionen-Lösung einfach, schnell und kostensparend ersetzen“, so Paul Hauser, CTO bei ecovolta. 

Gegenüber Zwischenladungen sind Lithium-Ionen Akkus im Gegensatz zu Bleibatterien nicht empfindlich. Dank schnellerer Ladung und der höheren Entladetiefe wird der Betrieb von Flurförderfahrzeugen nicht durch restriktive Ladevorschriften oder den Austausch von Akkus unterbrochen. Die bei Bleibatterien notwendige Wartung entfällt. Beliebige serielle Verschaltungen in Strängen sowie parallele Verschaltungen der Stränge erlauben Spannungsbereiche von 24V bis 800 V und Kapazitäten von 2,5 kWh bis 7.500 kWh bei Entladeströmen von bis zu 500 A. Die hochstromfähigen Li-Ionen Akkus benötigen keine aktive Kühlung. Eine Absicherung mit Relais und Sicherung ist ebenfalls Bestandteil der Packs.

ecovolta unterstützt Unternehmen bei der Integration der Lithium-Ionen-Lösung z.B. hinsichtlich der Auslegung der Ladeinfrastruktur und der Planung von Kapazitäten. Für die Produktion der evoTractionBattery nutzt ecovolta ein proprietäres Bausystem in einer vollautomatischen Serienfertigung.  Das integrierte Batteriemanagementsystem ermöglicht einen Master-Slave-Betrieb mehrerer Batterien über die Anbindung der Batterien an einen CAN Bus. Dadurch können die Akkus mit der übergeordneten Steuerung Daten austauschen.