Zertifiziertes Umweltmanagementsystem

Batteriehersteller ANSMANN nach ISO 14001 zertifiziert

12. Oktober 2020, 16:37 Uhr   |  Hagen Lang

Batteriehersteller ANSMANN nach ISO 14001 zertifiziert
© ANSMANN AG

Voraussetzung der Zertifizierung gemäß der ISO 14001-Norm ist die Implementierung eines firmeneigenen Umweltmanagementsystems. Neue Produkte, Anlagen und Prozesse werden im Voraus auf ihre ökologischen Auswirkungen hin beurteilt, Ressourcenverbräuche minimiert und Abfall vermieden.

Die Verankerung eines Umweltmanagementsystems sowie einer Umweltphilosophie bei ANSMANN war neben der Formulierung und Umsetzung von Umweltzielen maßgeblich für die Erteilung des Zertifikats durch die akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft DQS. Ferner wurden das Umwelt- und Verantwortungsbewusstseins der Mitarbeiter gefördert und transparente, eindeutige Maßnahmen eingeleitet. Bei der ANSMANN AG werden jedes Jahr Umweltziele definiert, die durch Führungskräfte und Mitarbeiter erreicht werden können.

Neben allgemeinen Zielen, wie der Verringerung des CO2-Austoßes und des Energieverbrauchs war die Vermeidung von Plastikverpackungen ein Schwerpunkt. Bei Consumer-Produkten galt es, möglichst viele Verpackungen von Kunststoff auf Kartonage umzustellen. Im Akku-Flächensortiment sollen sämtliche Kartonverpackungen sogar nach FSC-Vorgaben (Forest Stewardship Council) zertifiziert sein, was die Herkunft aus nachhaltiger Forstwirtschaft sicherstellt. Bereits heute werden etwa 80 Artikel mit Karton-Verpackungen ausgeliefert, bis Ende 2022 ist geplant, sämtliche Produkte in Kartonage zu verpacken, bei denen dies möglich ist.

Seit 2019 forscht ANSMANN in Kooperation mit der FNR (Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe) und dem Fraunhofer-LBF an neuen Bio-Kunststoffen, aus denen Gehäuse für Lithium-Ionen-Batterien gefertigt werden können. Am Ende des „Bio Battery" genannte Forschungsprojekts im Frühjahr 2021 soll das Verfahren für den Großserien-Leichtbau optimiert sein.

Maßnahmen zur Reduzierung von Energie-, Rohstoff- und Wasserverbräuchen sowie der Abfallreduzierung wurden eingeleitet und in regelmäßigen Audits, Reviews und Messungen auf ihre Wirksamkeit hin überprüft. Der Öffentlichkeit werden alle relevanten Informationen zu den Umweltauswirkungen der ANSMANN-Produktion zur Verfügung gestellt.

 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Europas größter E-Ladepark in NRW am Netz
Die Welt der Hörgerätebatterien auf einen Blick
Industrielle Heavy-Duty-Batteriespeicher
Engineering für erstes Lithium-Batteriechemikalienwerk
Emissionsarmer Hybrid-Bus nutzt Webasto-Batteriesystem

Verwandte Artikel

ANSMANN AG