Zweites Werk für 2022 geplant

GS Yuasa will mehr Batterien für Hybridfahrzeuge fertigen

07. April 2021, 10:46 Uhr   |  Kathrin Veigel

GS Yuasa will mehr Batterien für Hybridfahrzeuge fertigen
© Yuasa

Das neue Blue-Energy-Werk in Kyoto, Japan.

Der Batteriehersteller GS Yuasa International erweitert seine Produktionskapazität für Lithium-Ionen-Batterien für den Einsatz in Hybridfahrzeugen. Dazu verstärkt die Tochter Blue Energy aus Japan ihre bestehenden Produktionslinien und baut zudem ein zweites Werk am selben Standort.

Das neue Werk von Blue Energy soll im Fiskaljahr 2022 in Betrieb gehen und die derzeitige Produktionskapazität bis zum Geschäftsjahr 2023 mindestens verdoppeln.

GS Yuasa gründete Blue Energy 2009 als Joint Venture, das mit der Entwicklung, Produktion und dem Verkauf von Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien für Hybridfahrzeuge betraut wurde. Bis heute sorgt Blue Energy für eine kontinuierliche Versorgung mit Batterien, die bereits in über einer Million Hybridfahrzeugen verbaut wurden.

Während die Umstellung auf Elektrofahrzeuge als Initiative zur Verringerung der Umweltbelastung gefördert wird, bieten Hybridfahrzeuge einen sehr guten Mittelweg hinsichtlich Umweltleistung und Kosten. Hier wird die Produktion insbesondere bei Autoherstellern in Japan ebenso wie in Europa, Nordamerika und China erwartungsgemäß zunehmen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Yuasa Battery (Europe) GmbH