Commeo GmbH

Industrielle Heavy-Duty-Batteriespeicher

12. Oktober 2020, 14:46 Uhr   |  Hagen Lang

Industrielle Heavy-Duty-Batteriespeicher
© Commeo GmbH

Commeo, Hersteller industrieller Batteriespeicher, gibt für seine ab jetzt mit Pouch-Zellen bestellbaren Speichersysteme eine bis zu zehn Mal höhere Zyklenfestigkeit im Vergleich zu Systemen mit Standardzellen an.

„Die intelligenten 48-Volt- und Hochvolt-Batteriesysteme mit Pouch-Technik von Commeo sind individuell flexibel kombinierbar und eignen sich in besonderem Maße für die maßgeschneiderte Energieversorgung von Industrieanlagen, IT-Infrastruktur, autarken Ladestationen, PV-Anlagen, die unterbrechungsfreie Stromversorgung und den Ausgleich von Unregelmäßigkeiten im Netz“, erklärt Commeo-Vertriebsleiter Frank Vöge.

Bisherige Vorteile der Commeo Batteriesysteme bleiben bestehen: Neben ihrer hohen Energie- und Leistungsdichte sind sie voll schwarzstartfähig, eignen sich für Inselsysteme und sind einfach und sicher zu montieren. Gemessen an vergleichbaren Kapazitäten herkömmlicher Systeme sei die neue Technik kostengünstiger und umweltfreundlicher.

Offene Kommunikationsschnittstellen via CAN-Bus- oder Ethernet ermöglichen Anbindungen zu Wechselrichtern, Energiemanagementsystemen und Ladegeräten. Commeo bietet eine Kontrollfunktion „Batterie 4.0“, die die Fernüberwachung und die Smart Maintenance des Systems im laufenden Betrieb ermöglicht. „Das garantiert eine zuverlässige Überwachung eines jeden einzelnen Energiespeicherblocks“, urteilt Frank Vöge.

Die in der Pouch-Technik begründeten thermischen Vorteile gegenüber Rundzellen machen das System zu einem Kandidaten für alle industriellen Anwendungsbereiche. Kapazität und Leistung des Batteriesystems sind durch die Nutzung weiterer Module individuell skalierbar. Zu bestellen sind die Systeme ab sofort, die Auslieferung erfolgt ab dem Beginn des Jahres 2021.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

elektroniknet