Lithium-Ionen-Batterien

Kompetenznetzwerk Deutschland gegründet

28. Mai 2010, 11:13 Uhr   |  Heinz Arnold

Unternehmen und Forschungseinrichtungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Lithium-Ionen-Batterien haben sich zum deutschlandweiten Kompetenznetzwerk Lithium- Ionen-Batterien (KLiB) zusammengeschlossen.

Ziel des nationalen Netzwerkes ist die Stärkung der Zulieferindustrie Deutschlands über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg – von der Entwicklung über Produktion bis hin zur Vermarktung von Lithium-Ionen-Batterien. Dazu streben die Mitglieder den Aufbau und die effiziente Nutzung einer gemeinsamen Infrastruktur für Forschung/Entwicklung, Fertigung und Prüfung an; Synergieeffekte sollen genutzt und einheitliche Standards erarbeitet werden. Das Kompetenznetzwerk KLiB bietet den beteiligten Unternehmen auch eine Plattform für Öffentlichkeitsarbeit und effizienten Informationsaustausch untereinander wie für gemeinsame Botschaften an die Politik. Gründungsmitglieder sind:
ads-tec GmbH
BASF SE
Chemetall GmbH
Continental
Deutsche ACCUmotive GmbH & Co. KG
Evonik Litarion GmbH
Freudenberg Vliesstoffe KG
GAIA Akkumulatorenwerke GmbH
Leclanché Lithium GmbH
Li-Tec Battery GmbH
Merck KGaA
SB LiMotive Germany GmbH
SGL Carbon GmbH
Süd-Chemie AG
VARTA Microbattery GmbH
Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW)

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen