10.000 Stromspeicher im Monat

Sonnen vergrößert seine Produktionskapazität

Sonnen Operations Center
Am Hauptsitz in Wildpoldsried ist die neue Produktionsstätte des Unternehmens Sonnen entstanden.
© Sonnen

Mit seinem neuen Operations Center nimmt Speicherhersteller Sonnen eine der größten und modernsten Produktionsstätten für Stromspeicher in Europa in Betrieb. Zudem stärkt das Unternehmen damit seine Position als Vorreiter für digitale Technologien wie virtuelle Kraftwerke.

Der Stromspeicherhersteller Sonnen hat an seinem Hauptsitz in Wildpoldsried das neue Operations Center eröffnet. Auf rund 4.000 Quadratmetern neuer Produktions- und Logistikfläche – etwa der Größe eines Fußballfeldes – können bis zu 10.000 Batterien im Monat produziert werden. Dazu kommen neue Gebäude für die Forschung und Entwicklung sowie für weitere Unternehmensteile.

Bei einer durchschnittlichen Speichergröße von 10 Kilowattstunden, entspricht dies einer jährlichen Kapazität von 1,2 Gigawattstunden sauberer Energie. Damit liefert das Unternehmen die Basis dafür, dass sich jährlich rund 120.000 Haushalte überwiegend mit sauberer und selbst erzeugter Energie versorgen können.

»Stromspeicher sowie damit verbundene digitale Technologien wie unser virtuelles Kraftwerk sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende. Erst diese Kombination aus dezentralen Speichern und intelligenter Vernetzung kann schwankende Energiequellen konstant und stabil machen«, ist Oliver Koch, CEO von Sonnen, überzeugt. 

Der Stammsitz in Wildpoldsried

An seinem Hauptsitz im Allgäuer Energiedorf Wildpoldsried beschäftigt Sonnen rund 350 seiner weltweit rund 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die weitere Expansion entstehen zahlreiche neue Stellen.

Hier werden die Stromspeicher für die europäischen Märkte sowie für weitere internationale Märkte produziert. In Wildpoldsried befindet sich außerdem der Großteil der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten von sonnen, so dass Innovationen nahtlos in der Produktion umgesetzt werden können.

 

Sonnen
Das Operations Center von Sonnen bietet auf 4.000 Quadratmetern viel neue Produktions- und Logistikfläche.
© Sonnen

Damit ist Wildpoldsried ein einzigartiger Standort für digitale Technologien sowie für dazugehörige Geschäftsmodelle, die Prosumern neue Möglichkeiten am Energiemarkt zugänglich machen. Jede Batterie des Unternehmens ist technisch so ausgelegt, dass sie Teil von Sonnens virtuellem Kraftwerk sein kann, das seit nahezu drei Jahren betrieben wird.

Dabei werden die Batterien so miteinander vernetzt, dass sie einen virtuellen Großspeicher bilden, der innerhalb von Sekunden das Stromnetz entlasten kann. Die Kunden profitieren dabei von bis zu 0 Euro Stromkosten sowie einer Gewinnbeteiligung am virtuellen Kraftwerk. Diese Innovationen setzt Sonnen auch in Italien, den USA oder Australien erfolgreich ein.

Darüber hinaus betreibt der Hersteller ein eigenes Batterieforschungslabor in Wildpoldsried, in dem neue Batterietechnologien für ihren Einsatz in Stromspeichern untersucht werden.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

sonnen GmbH