Power-to-Gas-Projekt

Energie Steiermark nutzt Elektrolyseur von H-Tec Systems

17. Februar 2022, 15:00 Uhr | Kathrin Veigel
H-Tec Systems Elektrolyseur
Stack des PEM-Elektrolyseurs ME450/1400
© H-Tec Systems

Im Rahmen des Forschungsprojekts »Renewable Gasfield« setzt Energie Steiermark einen PEM-Elektrolyseur von H-Tec Systems zur Erzeugung von grünem Wasserstoff ein. Der emissionsfreie Energieträger soll in Fahrzeugen und in der Industrie verwendet sowie als grünes Gas in das Netz eingespeist werden.

Die Produktionsanlage »Renewable Gasfield« wird unter der Projektleitung von E-Steiermark im südsteierischen Gabersdorf errichtet. Im Rahmen eines ganzheitlichen Power-to-Gas-Ansatzes soll hier erneuerbare Energie mithilfe von Elektrolyse in grünen Wasserstoff umgewandelt werden. Die Anlage wird an eine existierende Biogasanlage angeschlossen und mit einer neu errichteten Photovoltaikanlage gekoppelt.

Dabei wird Wasser mittels des PEM-Elektrolyseurs ME450/1400 des Unternehmens H-Tec Systems mit einer Nominalleistung von 1 MW in Wasser- und Sauerstoff gespalten. Pro Tag sollen bis zu 450 kg Wasserstoff produziert werden. Der so erzeugte grüne Wasserstoff kommt anschließend als emissionsfreier Energieträger im Mobilitätssektor oder in der Industrie zum Einsatz.

Besonders hinsichtlich der Energiespeicherung ist der Power-to-Gas-Ansatz von Vorteil. Anders als bei herkömmlichen Batteriespeichern lässt sich Wasserstoff problemlos und langfristig einlagern.  

Eine weiteres Teilprojekt der Anlage ist die Einspeisung des Wasserstoffs in das Erdgas-Netz. Hierbei wird der Wasserstoff mit Rohbiogas aus der gekoppelten Biogasanlage vermischt, wodurch das hochwertige Methan CO2-neutral weiterverarbeitet und so in das Erdgas-Netz eingespeist werden kann. Mit dem so erzeugten grünen Erdgas können jährlich 60 Einfamilienhäuser versorgt werden.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

H-TEC SYSTEMS GmbH