Kostengünstiger fertigen

Industrialisierung der Brennstoffzellen startet

17. April 2020, 11:59 Uhr   |  Heinz Arnold

Industrialisierung der Brennstoffzellen startet
© VDMA

Der Schlüssel für den Markterfolg der Brennstoffzelle liegt in der Industrialisierung der Produktion von Brennstoffzellen-Systemen,um sie kostengünstiger fertigen zu können.

Die geplante »Nationale Wasserstoff-Strategie« ebnet laut VDMA den Weg für den Ausbau der Infrastruktur. Auch die regulatorischen Rahmenbedingungen werden weiter verbessert.

Was jetzt noch fehlt, liegt in der Hand der Brennstoffzellen-Industrie selbst. Die Brennstoffzellensysteme müssen deutlich preiswerter werden. Die Automatisierung der Fertigung hat gerade erst begonnen.

Deutschland hat durch die langjährige Erfahrung mit Brennstoffzellen und das vorhandene Produktions-Know-how sowie herausragenden Forschungsinstituten zu beiden Themen gute Voraussetzungen hier die entscheidenden nächsten Schritte zu gehen. »Wir und die ganze Branche arbeiten hart daran, möglichst schnell den Übergang zur industrialisierten Produktion zu schaffen. Die erreichten Zwischenziele machen uns zuversichtlich die ambitionierten Kostenziele zur erreichen«, so Dr. Manfred Stefener, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzellen im VDMA und Vice President des Lead Center Fuel Cells von Freudenberg Sealing Technologies.

Die VDMA Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzellen unterstützt diesen Prozess aktiv durch die Organisation von themenbezogenen Workshops, die Initiierung von Forschungsprojekten sowie die Stärkung des Technologietransfers. Ein wichtiger Baustein ist dabei, das Wissen über den Produktionsprozess einer breiteren Fachöffentlichkeit bekannt zu machen. Gemeinsam mit dem PEM – Lehrstuhl Production Engineering of E-Mobility Components an der RWTH Aachen – hat sie deshalb jetzt eine Broschüre über den Produktionsprozess von Brennstoffzellensystemen herausgebracht. Gedruckte Exemplare der Broschüre können beim VDMA oder dem PEM angefordert werden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Bosch investiert in stationäre Brennstoffzellen
Toyota produziert 10.000 Mirai-Limousinen
Continental und TU Chemnitz forschen zu Brennstoffzellen
Brennstoffzellenlabor eingeweiht
Aktivität von Brennstoffzellen-Katalysatoren verdoppelt
Kunststoff verbessert Brennstoffzellen

Verwandte Artikel

VDMA Verband Deutscher Maschinen- u. Anlagenbau e.V.