17 Prozent über Kurs

SFC: Holland Private Equity steigt ein

16. November 2010, 10:59 Uhr | Heinz Arnold

Die Holland Private Equity (HPE) wird größter Aktionär des Brennstoffzellenherstellers SFC Energy AG. HPE übernimmt Aktienpakete von der Pricap Venture Partners AG sowie vom SFC-Gründer Dr. Manfred Stefener.

Beide Transaktionen wurden gestern unterschrieben und sollen im Januar 2011 vollzogen werden. Damit einhergehend werden Veränderungen in Vorstand, Aufsichtsrat und Organisation vorgenommen.

Nach Vollzug der Transaktion wird HPE 25,01 Prozent der SFC-Aktien halten. HPE hat einer Marktschutzvereinbarung (Lock-up Agreement) zugestimmt und sich gegenüber der Gesellschaft verpflichtet, während eines Zeitraums von zwölf Monaten keine dieser Aktien zu veräußern. Damit unterstreicht HPE ihre auf längerfristiges Wachstum ausgerichtete Strategie und ihr Engagement für dieses Investment. SFC erwartet, dass diese Transaktion hilft, den Angebotsüberhang in der Aktie zu beenden, den das Unternehmen seit geraumer Zeit beobachtet. Der Kaufpreis von 5,70 Euro pro Aktie liegt erheblich über dem jüngsten Kursniveau, er bedeutet eine Prämie von ca. 17 Prozent auf den durchschnittlichen Kurs der letzten 30 Tage.

Dr. Peter Podesser heißt HPE als neuen Kernaktionär herzlich willkommen. Es ist beabsichtigt, dass Anfang nächsten Jahres eine mittelfristige Wiederbestellung von Dr. Podesser erfolgt und somit SFC, unterstützt durch HPEs Expertise in den Bereichen Vertrieb und Distribution,  kontinuierlich auf Wachstumskurs gebracht und die Industrialisierung der Gesellschaft weiter vorangetrieben wird.

Dr. Jens Müller (gegenwärtig COO) wird nach fast zehn Jahren des Aufbaus für SFC und insgesamt 15 Jahren Pionierarbeit im Brennstoffzellengeschäft seinen Vorstandsvertrag, der Ende 2010 ausläuft, nicht verlängern. Er bleibt SFC in beratender Funktion verbunden und steht HPE als Special Advisor zur Verfügung. Ferner werden HPE und die Gesellschaft Anfang 2011 vorschlagen, Dr. Müller in den SFC-Aufsichtsrat zu entsenden.

Als Nachfolgerin für Dr. Müller hat SFC zum 1. Januar 2011 Frau Verena Graf – Entwicklungsleiterin seit 2004 – zum Vice President und Chief Technology Officer ernannt. Frau Graf verfügt dank ihrer über zehnjährigen Tätigkeit in der Brennstoffzellentechnologie, Produktüberführung und operativem Geschäft über einen umfassenden Erfahrungsschatz.

Tim van Delden und Harry Dolman, Partner von HPE, sehen wachsenden Bedarf an Systemen zur netzfernen Stromversorgung. Nach sorgfältiger Prüfung der europäischen Unternehmenslandschaft sei SFC das am besten positionierte Unternehmen, um von diesem Trend überproportional zu profitieren.

Dr. Peter Podesser erhofft sich durch das Engagement von HPE den Ausbau des internationalen Vertriebs und der Distribution: »HPE kann SFC darauf vorbereiten, die Unternehmensziele zu erreichen und Fortschritte in Richtung des finanziellen Break-even zu machen.«