Nachhaltige Mobilität im Fokus

Erneuerbare Kraftstoffe für die FIA World Rally Championship

8. März 2022, 14:01 Uhr | Kathrin Veigel
PerkinElmer P1 Fuels Erneuerbare Kraftstoffe
Rennsport und Wissenschaft vereinen sich, um die Verwendung kohlenstoffneutraler Kraftstoffe im Rennsport und im Automobilsektor voranzutreiben.
© PerkinElmer

PerkinElmer und P1 Fuels haben sich zusammen getan, um kohlenstoffneutrale Kraftstoffe zu entwickeln, die in den kommenden Serien der FIA WRC eingesetzt werden sollen. Gleichzeitig soll damit der Automobilsektor bei der Umstellung auf klimaneutrale Kraftstoffe unterstützt werden.

Der Anbieter von End-to-End-Lösungen für die Bereiche Diagnostik, Biowissenschaften, Lebensmittel und Umwelt PerkinElmer kooperiert ab sofort mit P1 Fuels, einem Spezialisten für die Formulierung, Herstellung und Lieferung fortschrittlicher, fossilfreier Hochleistungskraftstoffe für Rennteams und die Automobilindustrie.

Zum Einsatz kommen sollen die gemeinsam entwickelten fossilfreien Kraftstoffe zunächst in der höchsten Klasse des weltweiten Rallye-Wettbewerbs, der FIA World Rally Championship (WRC).

Mit seinen Gaschromatographie- und Infrarotspektroskopie-Plattformen, die eine schnelle und zuverlässige Analyse von Kraftstoffen und ihren chemischen Zusammensetzungen ermöglichen, will PerkinElmer eine Schlüsselrolle beim Übergang zu einer nachhaltigen Mobilität spielen. P1 Fuels wird die Technologie von PerkinElmer sowohl in der Berliner Zentrale als auch an der Strecke für Qualitätskontrollen einsetzen.

Die beiden Analysetechniken haben eine lange Geschichte im Automobilbereich, aber dies ist das erste Mal, dass Chromatographie und Infrarotspektroskopie eingesetzt werden, um wettbewerbsfähige, nachhaltige Kraftstoffe zu testen. Es soll gezeigt werden, dass vollständig nachhaltige Kraftstoffe eine hohe Leistung erbringen können, ohne die Umwelt zu schädigen.

Fossilfreie Kraftstoffe sind ein wesentlicher Bestandteil des zukünftigen Mobilitätsmixes, und der Motorsport spielt eine grundlegende Rolle bei der breiteren Einführung und Erprobung dieser Kraftstoffe. 


Das könnte Sie auch interessieren