40-Mio.-Auftrag für ABB

GIS-Schaltanlage für TransnetBW

05. November 2018, 14:22 Uhr   |  Heinz Arnold

GIS-Schaltanlage für TransnetBW
© ABB

Die 380-V-GIS-Schaltanlage von ABB im Umspannwerk Obermoorweiler von TransnetBW.

AAB installiert die weltweit erste gasisolierter Schaltanlage für eine Spannung von 380 kV in ein Umspannwerk von TransnetBW ein.

Der Einbau im Umspannwerk Obermoorweiler kostet 40 Mio. Dollar. Die gasisolierte Schaltanlage (GIS) enthält ein umweltfreundliches Gas anstelle des bisher überwiegend üblichen SF6. Denn SF6 ist ein Treibhausgas, weshalb ABB nach einem Ersatz gesucht hat. Im Jahr 2015 hatte ABB erfolgreich ein 170-kV-GIS-Umspannwerk in Zürich mit der AirPlus-Schaltanlagen-Technik ausstatten, die erstmals mit einem alternativen Gasgemisch arbeitete.

»Die öko-effiziente GIS-Schaltanlage verringert die Umweltbelastung und stärkt gleichzeitig das Übertragungsnetz«, sagt Claudio Facchin, Präsident von Power Grids bei ABB.

Die im Umspannwerk integrierte Schaltanlage steuert und schützt das Stromnetz vor Ausfällen und ermöglicht so eine zuverlässige Energieversorgung. Durch die kompakte Bauweise benötigen gasisolierte Schaltanlagen bis zu 70 Prozent weniger Platz als luftisolierte Schaltanlagen (AIS). ABB bietet Anlagen mit Nennspannungen von 72,5 kV bis 1200 kV und hat weltweit bereits 30.000 Anlagen installiert. Das aktuelle Portfolio von ABB umfasst ökoeffiziente und digitale Systeme.


Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Gasisolierte Übertragungsleitungen von Siemens für Wasserkraftwerk
Die erste gasisolierte Schaltanlage für die HGÜ-Technik
Gasisolierte Schaltanlage sorgt für 95 Prozent Platzersparnis
Umweltfreundlicher SF6-Ersatz für gasisolierte Schaltanlagen
Erste gasisolierte Schaltanlage ohne schädliches SF6

Verwandte Artikel

ABB AG