Sie sind hier: HomeThemenSmart PowerStromversorgung

PBF/ SFC Energy: Großauftrag zur Entwicklung von Semistandard-Power-Supplies

Die niederländische PBF Group B.V., Tochter der SFC Energy AG meldet den Erhalt eines neuen Auftrags für Hochleistungs-Power-Supply-Systeme zur Stromversorgung von Halbleiterherstellungsanlagen.

PBF Stromversorgung Bildquelle: © SFC Energy

Die Systeme werden im Auftrag eines Industriekunden speziell für Anwendungen in Halbleiterherstellungsanlagen entwickelt und liefern 2,5 kW bzw. 3.8 kW elektrische Ausgangsleistung. Basis ist die PBF High-Power-Standard-Power-Supply-Plattform. Der Entwicklungsauftrag hat ein Volumen im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich. Ab 2020 erwartet das Unternehmen jährliche Folge-Produktumsätze von bis zu EUR 4,5 Mio. im Jahr 2023.

Zum Einsatz kommen parallel geschaltete, leistungsfähige Power Supplies, die bis auf 60 kW skaliert in bereits bestehende Systemwasserkühlungen des Kunden integriert werden können. Die bereits aufwärtskompatibel konzipierten Systeme erlauben es dem Kunden, sie auch künftig in leistungsstärkeren Anwendungen weiter zu nutzen.

»Unsere erfolgreiche PBF-Plattformtechnologie ist unschlagbar schnell und bietet gerade für die komplexen Stromversorgungsanforderungen von Halbleiterherstellungsanlagen hocheffiziente und kostenattraktive Lösungen«, sagt Hans Pol, CSO von SFC Energy.

»Mit diesen neuen Systemen erweitern wir unsere erfolgreiche Power-Supply-Expertise weiter in innovative Hightech-Anwendungen. Marktentwicklungen wie Internet of Things, datenintensive 3D-Technologien und hochmoderne Plasma-Displays erfordern höchstpräzise Stromversorgungen. Mit unserer High-Power-Standard-Plattform können wir diese extrem dynamischen Anforderungen optimal bedienen. Wir sehen hier ein wachsendes Potenzial in den kommenden Jahren.«

Weitere Informationen zu SFC Energy, PBF sowie dem Leistungselektronik- und Stromerzeugungsportfolio sind online erhältlich.