Würth Elektronik eiSos

DC/DC-Spannungswandlerserie um 36-V-Variante erweitert

MagI³C-FDSM
© Fürth Elektronik eiSos

Die MagI³C-FDSM-Familie von DC/DC-Wandlern mit fixer Ausgangsspannung (3,3V oder 5V) erweitert Würth Elektronik eiSos neben Varianten mit 38V und 42V Eingangsspannung um ein Modell mit 36V Eingangsspannung.

Mit den Bauteilen in SIP-3-Bauform lassen sich die Anforderungen nach Transientenfestigkeit eines 24-V-Industriespannungsnetzes erfüllen. Die neuen Module arbeiten von 6 bis 36 V VIN und erzeugen eine fixe Ausgangsspannung von 3,3 oder 5 V bei einem Strom von bis zu 1 A.

Die Module enthalten die Leistungsstufe, den Regler, die Induktivität, Eingangs- und Ausgangskapazität. Sie sind mit thermischem Überlast- und Kurzschlussschutz ausgestattet. Zum Betrieb sind keine externen Komponenten notwendig. Der Aufwand des Schaltungsentwurfs ist somit minimiert. 

Das Standard-THT-Gehäuse ist Pin-kompatibel zu den L78x-Linearreglern.  Die abgestrahlten und leitungsgebundenen Störungen der Module liegen unterhalb der Grenze der EMV-Norm EN55032/CISPR32 Klasse B. Sie wurden mit verifizierten Filterkombinationen auf dem 17800FDSM EVAL Board gemessen, das wie das Power-Modul ab Lager bei Würth Elektronik erhältlich ist.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG