Wahl

Roland Bent neuer Vorsitzender der DKE

16. Dezember 2014, 15:22 Uhr | Hagen Lang
Roland Bent
Der DKE-Lenkungsausschuss hat Dipl.-Ing. Roland Bent, Geschäftsführer Marketing und Entwicklung der PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, zum neuen neuen Vorsitzenden der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE gewählt.
© VDE

Dipl.-Ing. Roland Bent, Geschäftsführer Marketing und Entwicklung der PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, wurde vom DKE-Lenkungsausschuss zum neuen Vorsitzenden der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE gewählt.

Am 1. Januar 2015 tritt Bent, der sich seit 2001 in der elektrotechnischen Normung engagiert, die Nachfolge von Dipl.-Ing. Wolfgang Hofheinz an. Zu stellvertretenden DKE-Vorsitzenden ernannt wurden Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., und Prof. Dr. Dieter Wegener, Head of Advanced Technologies and Standards, Siemens AG. Wegener übernimmt auch den Vorsitz des Beraterkreises Technologie innerhalb der DKE.

Normung und Standardisierung sind gerade für kleine und mittlere Betriebe (KMU) ein wichtiges Element der Unternehmensführung, wenn es darum geht, eine Basis zur effizienten Entwicklung von Innovationen zu finden. Deutschland nimmt in vielen Bereichen der elektrotechnischen Normung eine Vorreiterrolle ein. Mit Normungs-Roadmaps zu den Zukunftsthemen Smart Grid, Elektromobilität, Smart Cities und Industrie 4.0 setzt VDE|DKE auch international Maßstäbe und leistet einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland im internationalen Innovationswettlauf.

Die vom VDE getragene DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Rund 3.500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erarbeiten das VDE-Vorschriftenwerk in der DKE. Die VDE-Bestimmungen basieren heute größtenteils auf Europäischen Normen, die zu etwa 80 Prozent das Ergebnis der internationalen Normungsarbeit der IEC sind.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik, Phoenix Contact GmbH & Co KG