Janitza auf der SPS IPC Drives

Smart Energy & Power Quality Solutions

8. November 2016, 12:13 Uhr | Hagen Lang
Janitza Energiemanagement im IoT
© Janitza

Optimierungen aktueller Produkte und Neuheiten, wie das kompakte Messgerät für den Installationsverteiler UMG 103-CBM und die Anwendungsfälle Netzüberwachung, Energiemanagement und Industrie 4.0 zeigt Janitza auf der SPS IPC Drives in Nürnberg vom 22.-24.11.2016.

Basierend auf dem UMG 103 wurde es mit Uhr, Batterie und Messdatenspeicher ausgestattet und dabei so kompakt gehalten, dass es leicht in einen Installationsverteiler passt. Neben einer großen Anzahl elektronischer Messwerte bietet es Zusatzfunktionen wie die Messung von Oberschwingungen, Speicherung von Minimum- und Maximumwerten, Betriebsstundenzähler, Bimetallfunktion und Passwortschutz.

Uhr, Batterie und Messdatenspeicher erlauben die getrennte Erfassung von Energiedaten bei einzelnen Kunden oder Unternehmensteilen und die Verwendung als Stand-alone-Lösung in Bereichen, in denen eine Netzüberwachung bislang zu aufwendig war. Anwendungsfälle sind die Überprüfung von Energieverteilungsanlagen, die Kostenstellenerfassung, Grenzwertüberwachung und der Einsatz als Messwertgeber für Gebäudeleitttechnik oder SPS.

Das Multifunktionsmessgerät Janitzas für die Energie-Messtechnik UMG 96RM gibt es nun Varianten, die es für Industrie 4.0-Anwendungen fit machen, z.B. in einer PROFIBUS-Variante. Neben elektrischen Energieverbräuchen und Standardgrößen erfasst es Spannungsqualitätsgrößen wie Oberschwingungen bis zur 40sten Harmonischen und kann durch Differenzstrommessung beginnende Isolationsfehler in frühen Stadien erkennen. Erhältlich sind Modelle für viele Anwendungsfälle, darunter ein Modell für M-Bus-Schnittstelle. Das UMG 96RM-PN ist für PROFINET zertifiziert und den Einsatz von PROFIenergy geeignet. Es verfügt über einen 2-Port Ethernet-Switch, die IP-Konfiguration erfolgt statisch oder über PROFINET-DCP.

Zahlreiche Erweiterungen gibt es auch für die Software GridVis in Version 7.2. Mit ihr lassen sich Verbräuche detailliert erfassen, visualisieren und auswerten. Zudem bietet sie die Möglichkeit, alle Janitza-Geräte komfortabel zu konfigurieren. Neu implementiert sind u.a.

• Automatischer CSV-Datenimport für z. B. Stückzahlen, Umsatzzahlen, Energiezähler ohne Schnittstelle usw.

• PQ-Report für frei konfigurierbare Grenzwerte, Jahresauswertung nach EN50160, Heatmap und Bewertungsfunktionen

• RCM-Report optimiert und ausgelegt für Bewertung von Differenzstromverletzungen

• Zeitplanung mit Zeitraum-Definition für zeitgesteuerte Alarme, Tarifbildung und Kennzahlenbildung

• Dashboard Standard Templates, diverse Widget und Dashboard Funktionserweiterungen für die GridVis®-Energy

• Leistungsstarke Optimierungen in der automatischen sowie Online-Auslesung von Messgeräten

Das Produktspektrum Janitzas für Netzüberwachung und Energiemanagement, sowie digitale Einbaumessgeräte, Blindleistungsregler und Kompensationsanlagen sind auf der SPS-IPC-Drives ebenfalls zu sehen.

 

SPS IPC Drives, Halle 7A, Stand 501, http://www.janitza.de

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Janitza electronics GmbH