Smartfrog

Dritte Finanzierungsrunde über 20 Mio. Euro abgeschlossen

19. Oktober 2016, 13:59 Uhr   |  Anja Zierler

Dritte Finanzierungsrunde über 20 Mio. Euro abgeschlossen
© Smartfrog

Das Startup Smartfrog bietet eine App und eine IP-Kamera an, mit der Nutzer per Smartphone ihr Zuhause überwachen können.

Zwölf Monate nach seinem Launch hat das Startup Smartfrog seine dritte Finanzierungsrunde über 20 Mio. Euro abgeschlossen. Damit erhöht sich die Gesamtinvestition in den IoT-Anbieter auf insgesamt rund 28 Mio. Euro.

An dieser Finanzierungsrunde ist neben den bisherigen Investoren e.ventures und Target Global u. a. auch Jean-Pierre Wyss, Mitgründer der u-blox AG, beteiligt.

Auf seiner IoT-Plattform bietet Smartfrog benutzerfreundliche IoT-Systeme an – wie etwa ein Überwachungssystem für Wohn- oder Geschäftsräume im Abo. Daneben stellt Smartfrog eine kostenlose App zur Verfügung, mit der sich die meisten Smartphones als Überwachungskamera nutzen lassen.

Mittlerweile hat Smartfrog Nutzer aus über 130 Ländern. Das Unternehmen kooperiert mit verschiedenen Partnern, wie Amazon sowie mit Konsumelektronik-Distributoren wie Komsa und Brodos.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens-App bringt Maschinendaten aus der Steuerung in die Cloud
Alarmanlage hilft bei der Einbrecher-Festnahme

Verwandte Artikel

NoName Company