Für elektrische Messungen

Schaltschrank-Durchführung Fluke PQ400

04. November 2019, 14:25 Uhr   |  Hagen Lang

Schaltschrank-Durchführung Fluke PQ400
© Fluke Deutschland GmbH

Die Schaltschrank-Durchführung Fluke PQ400 für elektrische Messungen erlaubt den Anschluss dreiphasiger Messgeräte an spannungsführende Schaltschränke ohne Öffnen der Schaltschranktür oder Tragen zusätzlicher persönlicher Schutzausrüstung (PSA).

Die Fluke PQ400 erlaubt den Zugriff auf wichtige Messdaten zur Netzqualität und Energie und verkürzt die Messzeit. Die ohne Öffnen der Schaltschranktür zugänglichen, fest installierten Spannungs- und Stromanschlüsse erhöhen die Bediener-Sicherheit. Power-Logger oder Analysatoren können schneller angeschlossen werden. Ein Standard-Stufenbohrer und eine elektrohydraulische Lochstanze ermöglichen eine einfache und schnelle Montage der Durchführung im Schaltschrank.

Standardmäßige 4-mm-Laborsteckverbinder an der Vorderseite ermöglichen für Spannungsmessungen den Zugriff auf die drei Phasen (A/L1, B/L2, C/L3), den Neutralleiter N und den Erdungs-/Masseleiter.

An den Spannungsausgängen können Messgeräte verwendet werden, die von der Messleitung mit einer maximalen Leistung von 100 VA gespeist werden. Das Produkt unterstützt die Strommessung mit intelligenten Stromsensoren von Fluke (iFlex1500-12, iFlex 3000-24, i40s-EL und i400s-EL). Eine vollständige Liste kompatibler Zubehörartikel ist bei Fluke online erhältlich.

 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Durchoptimierter Schaltanlagenbau
Uwe Gräff verlässt das Unternehmen
Industrie-Steckverbinder

Verwandte Artikel

Fluke Deutschland GmbH