MSC Vertriebs GmbH

Low-Power-Controller von Atmel

19. Juli 2010, 14:54 Uhr   |  Heinz Arnold

Low-Power-Controller von Atmel
© MSC

Ab sofort hat MSC die nächste Generation der 32-Bit-AVR-UC3L-Mikrocontroller mit picoPower-Technologie und integrierter kapazitiver Touch-Controller-Peripherie in ihr Vertriebsprogramm aufgenommen. Die Stromaufnahme hat der Hersteller Atmel im aktiven Modus gegenüber der Vorgängerserie um 45 Prozent auf ca. 165 µA/MHz gesenkt.

Auf den Controllern der UC3L-Sreie sind Flash-Speicher mit Kapazitäten von 16, 32 und 64 KByte integriert. Die Controller sitzen in TLLGA-Gehäusen, die eine Fläche von 5.5 mm x 5.5 mm einnehmen.
Die FlashVault-Code-Protection der UC3L Controller erlaubt es, den internen Flash-Speicher in bestimmten Teilbereichen zu programmieren und abzusichern, um das geistige Eigentum der Software zu schützen.

Zusätzlich findet der Anwender ein neues Event-System, das systembelastende Interrupts vermeidet, sowie Clock Failure Protection, Spread Spectrum Clocks mit schneller Startzeit, ein Frequenzmesser, eine Real-Time-Clock mit Quarztuner, Kalender-Modus und einen PWM-Ausgang an allen 36 I/O-Pins.

Der AT32UC3L ist sowohl im TLLGA-Gehäuse als auch in QFPs und QFNs mit 48 Anschlüssen erhältlich.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

MSC Technologies GmbH