Breitband-Powerline-Kommunikationssysteme für intelligente Netze

PPC, Cisco und E.ON bauen Smart Grid

23. November 2010, 11:22 Uhr   |  Heinz Arnold

Mit der BPL-Mittelspannungstechnik vernetzt Power Plus Communications (PPC) die Trafostationen über das bestehende Stromnetz der E.ON Westfalen. Die Breitband-Powerline-Kommunikationssysteme (BPL) erlauben standardkonform und IP-basiert über die Mittelspannungskabel Datenübertragungsraten von 5 bis 30 MBit/s.

Auch bestehende Kommunikationsnetze lassen sich durch die BPL-Mittelspannungstechnik einfach erweitern. Im Smart Grid-Projekt von E.ON Westfalen Weser ist es die Connected Grid Solution von Cisco, die PPC um ihre BPL-Mittelspannungstechnik erweitert. Die Smart Grid-Router und -Switches von Cisco lassen sich in einem BPL-Netz genauso gut einsetzen wie in Glasfasernetzen.

Gemeinsam sorgen PPC und Cisco mit ihrer Technik dafür, dass schnell und effizient intelligente Stromnetze entstehen, die IP-basiert gesteuert werden. Das erhöht die Zuverlässigkeit der Stromnetze, erfüllt regulative Vorgaben und senkt die Kosten. Zugleich wird es erst durch diese moderne Kommunikationstechnik der Smart Grids möglich, regenerative Energien effektiv in die Stromnetze einzubinden. Interessenten können sich auf der Cisco Expo, die am 01. und 02. Dezember in Berlin stattfindet, über die BPL-Technologie bei PPC, Cisco und E.ON Westfalen Weser informieren (www.cisco-expo.de).

Henning Probst, Vorstandsvorsitzender der E.ON Westfalen Weser AG, betont den Nutzen der Breitband-Powerline-Technologie für die Smart Grids: »Mit Hilfe der BPL-Technik haben wir eine gute Möglichkeit hinzugewonnen, eine zukunftssichere Kommunikationsinfrastruktur in unseren Mittelspannungsnetzen zu schaffen. Wir sind damit technologisch mit vorn und sehr flexibel in unseren Anwendungsweisen geworden.«

Die breitbandige Übertragung beliebiger IP-Daten findet direkt über die existierenden Kabel statt. Im Testbetrieb erzielt E.ON Westfalen Weser mit der BPL-Technik auf der 20-kV-Ebene derzeit eine durchschnittliche Bandbreite von mehr als 13 MBits/s bei ca. 24 ms Latenzzeit. Die BPL-Mittelspannungstechnik von PPC, die aus speziellen BPL-Mittelspannungsmodems und kapazitiven Kopplern bestehen, gewinnen derzeit nicht nur im Bereich Netzautomatisierung und Online-Netzüberwachung immer mehr an Bedeutung, sondern auch als Backbone in Smart-Metering-Projekten. Sie werden sowohl auf Freileitungen wie auch auf Erdkabeln eingesetzt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

PPC Electronic AG