31 Prozent weniger Stromkosten

Stromfressern auf der Spur

3. Juni 2015, 9:39 Uhr | Heinz Arnold
Mit hocheffizienter Beleuchtung im Showroom spart das Autohaus Epple Energiekosten
Mit hocheffizienter Beleuchtung im Showroom spart das Autohaus Epple Energiekosten
© E.ON

E.ON bietet in Zusammenarbeit mit der Dekra die gezielte Energieeffizienzberatung vor Ort an. Experten ermitteln alle Kennzahlen zum Energieverbrauch, identifizieren Einsparpotenziale und geben Handlungsempfehlungen.

Diese Effizienzberatung fördert das BAFA Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit bis zu 80 Prozent der Kosten.
 »Das Thema Einsparen von Strom und Wärme ist zwar für die meisten Unternehmen längst an der Tagesordnung«, so E.ON-Experte Carsten Wendt. »Trotzdem gibt es Erfahrungswerte, dass in vielen Betrieben der Energieverbrauch noch um bis zu 15 Prozent gesenkt werden kann. Und das mit überschaubarem Aufwand und meist nur kleineren Investitionen.«

Diese Erfahrung hat Erik Epple, Geschäftsführer des Autohauses Epple in Rutesheim bei Böblingen gemacht. Über seinen Stromlieferanten E.ON hat er die dekra Consulting aus Stuttgart beauftragt, eine Energieeffizienzberatung für Verkaufsräume, Werkstatt und Lager durchzuführen. Das Autohaus beschäftigt 50 Mitarbeiter und erreicht einen jährlichen Strombedarf von 200.000 kWh.

Die Experten der Dekra haben bei ihrer Analyse von Beleuchtung, Klimatechnik und Heizungssystem ein signifikantes Einsparpotential von rund 65.000 kWh ausgemacht, was die Stromkosten um 31 Prozent senkt. Durch einfache Maßnahmen, beispielsweise dem Austausch älterer Neonröhren durch LED-Leuchten, kann dieses Potenzial ohne große Investitionen genutzt werden.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

e.on Energie AG