Solarelektrischer Heizstab

Damit sorgt Photovoltaik für effiziente Wärme

25. November 2022, 8:34 Uhr | Kathrin Veigel
myPV Heizstab
Der Heizstab AC ELWA 2 ist stufenlos regelbar und erhöht den Eigenverbrauch des Photovoltaikstroms.
© myPV

Der Hersteller für solarelektrische Haustechnik my-PV hat seinen solarelektrischen Heizstab AC ELWA-E weiterentwickelt. Er erhöht nicht nur den Eigenverbrauch des vor Ort erzeugten Sonnenstroms, sondern steigert gleichzeitig die Unabhängigkeit von externen Energieversorgern.

Der von myPV überarbeitete 3,5 Kilowatt Heizstab AC ELWA 2 ist stufenlos regelbar. Weil das Gerät zusätzlich auch noch einen externen Standardheizstab mit 3 Kilowatt ansteuern kann, lassen sich in Summe Leistungen von bis zu 6,5 Kilowatt realisieren.

Das Nachfolgeprodukt des Modells AC ELWA-E verwendet ausschließlich überschüssige Energie aus der PV-Anlage und nutzt diese zur Erwärmung eines Warmwasser- oder Pufferspeichers. Der Eigenverbrauch wird so von etwa 30 Prozent auf bis zu 75 Prozent erhöht.

Durch die systemoffene Ansteuerung kommuniziert AC ELWA 2 mit verschiedenen Energiemanagementsystemen und Wechselrichtern und ist überdies auch optimal geeignet für das Smart Home. Das Gerät kann über das Heimnetzwerk entweder per LAN oder WLAN kommunizieren und wird dadurch noch flexibler.

Separater Einbau von Heizstab und Elektronikeinheit

Der größte Unterschied im Vergleich zum Vorgänger besteht bei dem neuen Heizstab darin, dass er in zwei Geräteteilen geliefert wird, die unabhängig voneinander installiert werden können: Das Heizelement ist zunächst noch von der Elektronikeinheit getrennt. Ein Sanitärinstallateur kann es daher problemlos in den Wärmespeicher einbauen.

Der Elektriker bringt dann, ohne sich mit dem Installateur abstimmen zu müssen, zu einem anderen Zeitpunkt die Elektronikeinheit an. Zeitliche Verzögerungen werden dadurch vermieden. Über das intuitive, auf der Elektronikeinheit neu installierten Display lassen sich die wichtigsten Funktionen einstellen und visualisieren, was die Inbetriebnahme und die Bedienung deutlich vereinfachen.

Hybridspeichersystem mit Batterie

AC ELWA 2 ist auch mit Batteriesystemen kompatibel. Ist im Gebäude ein Batteriespeicher integriert, wird dieser prioritär mit überschüssigem Solarstrom versorgt. Erst wenn die Batterie voll ist, übernimmt das Gerät die Speicherung des Sonnenstroms, der nicht von anderen Verbrauchern genutzt wird, und erwärmt damit den Warmwasser- oder Pufferspeicher.

Denn Wasser ist die günstigste Speicherform, die sich hervorragend mit chemischen Speicherbatterien ergänzt. Somit wird mehr Energie selbst verwendet, das Stromnetz entlastet und die Autarkie gesteigert.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH