Bilderstrecke

StEnSEA Offshore-Pumpspeicherkraftwerk

4. Dezember 2017, 12:28 Uhr | Hagen Lang
StEnSEA
Das weltweite, wirtschaftlich darstellbare Speicherpotential der von den Professoren Horst Schmidt-Böcking (Goethe-Universität Frankfurt) und seines Kollegen Dr. Gerhard Luther (Universität Saarbrücken) patentierten und von Fraunhofer IWES zur Anwendungsreife gebrachten Technologie schätzen Forscher auf gegenwärtig 0,9 Terawatt ein.
© Fraunhofer IWES | Energiesystemtechnik

Die im Projekt StEnSEA gegenwärtig erprobte Technologie soll einmal ca. 0,9 Terawatt Speicherpotential für Offshore-Windenergieparks bereitstellen. Unsere Bilderstrecke erklärt Technologie und Stand des Projekts.

Offshore-Pumpspeicherkraftwerk StEnSEA

Sensear Kugelspeicherprinzip
© Fraunhofer IWES
StEnSEA
© Fraunhofer IWES
German Renewables Award 2017
© EEHH | German Renewables Award

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Fraunhofer IWES (Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik), HOCHTIEF Energy Management GmbH