Schneider Electric

USV-Systeme für KRITIS-Anwendungen

13. Mai 2020, 14:17 Uhr   |  Hagen Lang

USV-Systeme für KRITIS-Anwendungen
© Schneider Electric

Besonders für Edge-Computing und KRITIS-Anwendungen stellt Schneider Electric im Leistungsbereich zwischen 10 kW und 100 kW die Galaxy VS USV-Systeme vor, die über redundante Batteriemodule und Auto-Konfigurationsfunktionalität verfügen.

Schneider Electric gibt eine zehnmal höhere Ausfallsicherheit gegenüber Modellen ohne interne Batterien an. Die kritischen Systemkomponenten sind für einen schnellen Austausch in fehlertoleranter Modulbauweise ausgeführt. Der vollständige Zugriff auf die Komponenten ist von der Vorderseite her möglich-

Im patentierten ECOnversion Modus erreicht das System einen Wirkungsgrad von 99 Prozent, was zu einer schnellen Amortisation durch eingesparte Energiekosten führe.

Für eine erleichterte Wartung sind die Systeme vollständig mit der Management-Software EcoStruxure IT Expert und EcoStruxure Asset Advisor zu monitoren und zu managen. Die Statusdaten der Komponenten können weltweit 24/7 kontrolliert werden. Damit lässt sich der Schutz kritischer Lasten zuverlässig planen und mögliche Schutzzeiten voraussagen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

DC-USV-Systeme: Sichere und kontrollierte Gleichstromversorgung
Neue USV-Systeme für IT, IIoT und kritische Infrastrukturen
Höhere Zuverlässigkeit und mehr Leistung
Batteriesteckverbinder mit hoher Stromtragfähigkeit

Verwandte Artikel

Schneider Electric GmbH