Siqens GmbH

2,3 Millionen € EU-Förderung für neue Methanol-Brennstoffzelle

12. August 2015, 15:07 Uhr | Hagen Lang
Siqens Ecoport 800 Brennstoffzelle
© Siqens

Die Weiterentwicklung des neuartigen Brennstoffzellentyps Ecoport 800 der Siqens GmbH zur Serienreife war der EU 2,3 Millionen € Fördergelder wert. Ecoport 800 soll bei stationären und mobilen Anwendungen aktuell verwendete Generatoren ersetzen. Projektverbundpartner ist Membranhersteller Danish Power Systems (DPS).

Die 2012 in München gegründete Siqens GmbH erhält aus dem speziell für kleine und mittlere Unternehmen gedachten EU-Programm »SME Instrument« 2,3 Millionen €. Siqens war unter 70 Bewerbern einer der 14 förderwürdigen und der einzige aus Deutschland.

»In einem so hoch kompetitiven Programm den Zuschlag zu bekommen, ist eine Auszeichnung und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind«, kommentiert Volker Harbusch, Entwicklungsleiter und Geschäftsführer von Siqens, die Vergabe. »Vermutlich war dafür nicht nur die technische Innovation des Konzepts ausschlaggebend, sondern auch, dass wir ein Produkt mit großem Marktpotenzial entwickeln.«

Siqens Partner DPS erhält einen Teil der Förderung. DPS entwickelt seit fast zwei Jahrzehnten Membran Elektroden Einheiten (MEA), an denen in Brennstoffzellen die elektrische Energie erzeugt wird. MEAs sind bedingt durch die hochwertigen Komponenten wie den Platinkatalysator und den Herstellungsprozess die teuersten Komponenten einer Brennstoffzelle. DPS-Geschäftsführer Hans Aage Hjuler sagt: »Wir sind überzeugt, dass dieses Projekt Kostensenkungen ermöglichen wird, die zum kommerziellen Erfolg der Ecoport-Brennstoffzelle beitragen werden«.

Das Programm »SME Instruments« fördert solche Unternehmen, die sich am Ende einer Produktentwicklungsphase befinden und in die Kommerzialisierung eintreten. Letzte Produktentwicklungsschritte, Feldtests, die Zertifizierung des Systems sowie Markteinführungsmaßnahmen gehören zu den geförderten Maßnahmen. Das Fördergeld fließt direkt in die Vorbereitung der für den Sommer 2017 geplanten Markteinführung der Ecoport 800-Brennstoffzelle.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH