Abwärtswandler mit bis zu 95 Prozent Wirkungsgrad

AOS: DC/DC-Wandler für niedrige Eingangsspannungen

6. Dezember 2010, 10:57 Uhr | Karin Zühlke
Der neue AOZ1110 regelt Eingangsspannungen im Bereich von 2,7 V bis 5,5 V auf bis zu 0,8 V herunter und liefert bei einem Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent einen Ausgangsstrom von maximal 4A.
Der neue AOZ1110 regelt Eingangsspannungen im Bereich von 2,7 V bis 5,5 V auf bis zu 0,8 V herunter und liefert bei einem Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent einen Ausgangsstrom von maximal 4A.
© Setron

Alpha & Omega Semiconductor (AOS) hat seine Serie von synchronen »EZBuck Abwärtswandlern« erweitert (Vertrieb: Setron). Der neue AOZ1110 regelt Eingangsspannungen im Bereich von 2,7 V bis 5,5 V auf bis zu 0,8 V herunter und liefert bei einem Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent einen Ausgangsstrom von maximal 4A.

Der EZBuck-Schaltkreis ist für die Versorgung neuester DSP-, FPGA- und Microcontroller-Bausteine optimiert, die in Industrie-, Netzwerk-, Telekommunikations- und Computer-Anwendungen meist mit Systemspannungen von 3,3V und 5V und darunter versorgt werden.


Der stromgeregelte PWM-Abwärtswandler arbeitet bei einer Schaltfrequenz von 500kHz oder 1MHz, die der Anwender extern einstellen kann. Betreiben lässt sich der DC-DC  Wandler mit Keramikkondensatoren und verfügt über einen einstellbaren Soft-Start. Dank der fortschrittlichen Gehäusetechnik von AOS lassen sich auf die Anwendung optimierte Trench-MOSFETs in einem Gehäuse mit dem Steuer-IC kombinieren uns sorgen so für ein optimales Thermomanagement.  

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

setron GmbH