Neuer VDE FNN Vorstand

Das Stromnetz flexibilisieren

Der neue VDE FNN Vorstand tritt für die Flexibilisierung des Stromnetzes ein: Vorsitzender Dr. Joachim Kabs, Dr. Dirk Biermann, Ingo Schönberg und Ansgar Hinz (v. l. n. r.).
Der neue VDE FNN Vorstand tritt für die Flexibilisierung des Stromnetzes ein: Vorsitzender Dr. Joachim Kabs, Dr. Dirk Biermann, Ingo Schönberg und Ansgar Hinz(v.l.n.r.).
© VDE FNN

Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE FNN) hat einen neuen Vorstand. Vorsitzender ist Dr. Joachim Kabs, Mitglied der Geschäftsführung der Bayernwerk Netz.

Die stellvertretenden Vorsitzenden sind Dr. Dirk Biermann, Geschäftsführer für die Bereiche Märkte und Systembetrieb der 50Hertz Transmission, sowie Ingo Schönberg, Vorstandsvorsitzender der PPC AG. Von VDE-Seite gehört dem Vorstand weiterhin Ansgar Hinz an, Vorstandsvorsitzender des VDE. Am 27. April 2021 startet die dreijährige Amtszeit des VDE FNN Vorstands.

Der neue Vorstand will die Flexibilisierung des Stromnetzes vorantreiben. »Jetzt gilt es, dem steigenden Flexibilitätsbedarf gerecht zu werden und die Energieversorgung langfristig klimaneutral zu gestalten«, erklärt Dr. Joachim Kabs. »Dazu wollen wir das Zusammenwirken von Erzeugungs- und Verbrauchsanlagen sowie Speichern mit dem Netz weiterentwickeln, die Digitalisierung forcieren und die Schnittstellen zwischen den Akteuren im Energiesystem systematisieren. Zudem ist es unser Ziel, VDE FNN als Kompetenzzentrum für das Stromnetz in Öffentlichkeit und Politik weiter zu stärken.«

VDE FNN arbeitet daran, diese neuen Verbraucher und Technologien mit Blick auf das gesamte Energiesystem in das Stromnetz zu integrieren und dabei die hohe Zuverlässigkeit und Qualität der Stromversorgung sicherzustellen. Dazu entwickeln über 450 Experten verschiedener Fachkreise vorausschauend technische Regeln und Anforderungen und schaffen damit eine entscheidende Grundlage für einen nachhaltig sicheren Netzbetrieb.

Anlässlich der Übernahme des Vorsitzes würdigte Dr. Kabs das Engagement der ausscheidenden Vorstandsmitglieder Dr. Stefan Küppers, Dr. Andreas Luxa und Ludger Meier: Sie hätten maßgeblich an der Ausgestaltung der europäischen Network Codes für Deutschland mitgewirkt: »Damit hat VDE FNN 2018 einheitliche Netzanschlussregeln für alle Spannungsebenen geschaffen und gleichzeitig die Weichen für eine erfolgreiche Energiewende gestellt.«

Dr. Joachim Kabs (51) ist seit 2021 Mitglied der Geschäftsführung des Verteilnetzbetreibers Bayernwerk Netz und verantwortlich für das operative Netzgeschäft. Zuvor war er in unterschiedlichen leitenden Positionen im EON-Konzern tätig, zuletzt als technischer Vorstand der Schleswig-Holstein Netz AG. Er engagiert sich für nachhaltige Netzentwicklung zur Umsetzung der Energiewende, unter anderem in BDEW, DVGW und übergreifenden Forschungsprojekten.

Dr. Dirk Biermann (51) ist seit 2012 Mitglied der Geschäftsführung des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz und verantwortet Systembetrieb und Netzplanung sowie alle energiewirtschaftlichen Aktivitäten des Unternehmens. Er engagiert sich zudem für Branchenkooperationen, unter anderem in den Aufsichtsräten von gemeinsamen Gesellschaften europäischer Übertragungsnetzbetreiber sowie der Europäischen Energiebörse EEX. Der promovierte Elektroingenieur studierte an der RWTH Aachen und hatte danach verschiedene Funktionen im Vattenfall-Konzern inne.

Ingo Schönberg (57) ist einer der Gründer und Vorstandsvorsitzender des Smart-Meter-Gateway-Herstellers PPC AG. Nach seinem Ingenieurstudium der Verfahrens-/Chemietechnik und der Betriebswirtschaftslehre hat er den Energiebereich des frisch gegründeten Fraunhofer-Institut UMSICHT mit aufgebaut. Ingo Schönberg war dann beim Mannheimer Energieversorger MVV Energie in verschiedenen Leitungsfunktionen bei Strom/Fernwärme und Energie-Dienstleistungen sowie als Geschäftsführer der Telekommunikationstochter tätig. Er ist unter anderem Vorstand im ZVEI-Bereich Energietechnik und Mitglied im Beirat zum BMWi-Barometer.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

VDE Pruef- und Zertifizierungsinstitut GmbH