Smart Meter-Rollout

Kundenportal für Messstellenbetreiber

06. April 2020, 12:03 Uhr   |  Hagen Lang

Kundenportal für Messstellenbetreiber
© ITC AG

Die ITC AG bietet mit dem ITC-Online-Kundenportal ITC PowerCommerce MSB ein Kundenportal für Messstellenbetreiber, das den Kunden individuelle Stromverbrauchsdaten aus Intelligenten Messsystemen (iMSys) kostengünstig online bereitstellt und visualisiert.

Das Portal steht als eigenständige Portal-Lösung (gMSB/ wMSB) oder als Erweiterung für bestehende ITC-Portale zur Verfügung. Messstellenbetreiber bieten ihren Verbrauchern damit mehr Transparenz und einen unkomplizierten Zugang zu ihren Verbrauchsdaten. Die neuen MSB-Funktionen können von Privat-, Geschäfts- und Bündel-, Industrie und Kommunalkunden genutzt werden.

„Von den neuen MSB-Funktionen profitieren alle Messstellenbetreiber. Für gMSB stehen Basisfunktionen zur Verfügung, um vom Messstellenbetriebsgesetz geforderte Inhalte bereitzustellen, wie Tages-, Wochen-, Monats-, Jahresverbräuche sowie Tarifinformationen. Für wettbewerbliche Messstellenbetreiber gibt es viele weitere Analyse-, Monitoring- und Reporting-Funktionen. Das macht das Kundenportal auch zu einer Plattform für Mehrdienste“, sagt Steve Pater, Senior Technical Consultant bei der ITC AG in Dresden.

Der Letztverbraucher kann auch ohne technische Vorkenntnisse den eigenen Stromverbrauch auf internetfähigen Endgeräten abrufen. „Die Informationen werden intuitiv und leicht verständlich für den jeweiligen Anschlussnutzer auf einem individuellen Dashboard zusammengefasst“, betont Steve Pater. Aufgrund der engen Verwandtschaft mit der Energiemanagement-Plattform ITC PowerCommerce EnMS sowie mit dem Smart-Meter-Portal ITC PowerCommerce SMP erbt das Kundenportal dieselben technischen Eigenschaften. ITC PowerCommerce MSB ist damit nahtlos integrierbar, flexibel erweiterbar und kann an das individuelle Corporate Design des MSB angepasst werden. 

Unternehmen, bei denen das ITC-Portal bereits im Einsatz ist, können die neue Funktion durch zusätzliche Lizenzierung optional freischalten lassen. Neukunden können es auch als eigenständige Portal-Lösung erwerben. Bereits heute nutzen namhafte Unternehmen die Software, etwa die Entega AG aus Darmstadt, Energie Wasser Bern, enviaM, TEAG Thüringer Energie, GASAG Solution Plus und die Vorarlberger Kraftwerke.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt auch für Smart Meter bei 434 MHz
KiwiOS spielt mit Smart Meter Gateways zusammen
Förderzeitraum verlängert

Verwandte Artikel

NoName Company